Es begann wie fast immer, mit 8 Jahren 1954 bekam ich meine erste Modelleisenbahn, eine Anfangspackung in HO von Märklin geschenkt, ich glaube es war eine BR 81 mit einem „Haus zu Haus“ Anhänger. Die Lok hielt nicht lange, wurde gleich auseinander genommen, so das war es dann gewesen.

 

Danach Flegeljahre, Berufsausbildung, Familie, Kind, Hauskauf und verschiedene Hobbys . Dann verlies die Tochter das Haus um auf eigenen Füßen zustehen, es wurde dabei ein großes Zimmer frei und irgendwie war im Hinterkopf die Eisenbahn wieder da.

 

Nach langen hin und her, entschied ich mich 1986 für das Modelleisenbahnthema, ich begann mit einer Spur N-Anlage in Modulbauweise. Die Anlage wurde kompl. ins Ruhrgebiet verkauft

 

Zwischendurch hatte ich ein Schlüsselerlebnis mit der Lehmann-Groß-Bahn. Ein Kollege in der Firma bekam zum Abschied ins Rentnerleben L G B - Produkte geschenkt, ich war so begeistert das ich mir gleich eine L G B - Lok 99-6001 mit Trafo und Schienen kaufte. Ein weiterer Kollege erzählte mir, das er bzw. sein Sohn auch eine kleine L G B - Anlage besitze. Also machten wir gleich einen Termin ab, wo wir gemeinsam eine Anlage im Garten aufbauen. Meine Begeisterung wurde immer Größer, es wurden gleich weitere Kataloge und sonstige Lektüre gekauft. Die Intermodellbau-Dortmund wurde besucht und sonstige Informationen in einschlägigen Modellbahnläden eingeholt.

 

Inzwischen war die Wende gekommen und ich besuchte sofort die Harzquerbahn und war wieder begeistert.

 

Die Zeit der Meinungsbildung war nun zu Ende, mein Entschluss stand fest, es sollte eine L G B - Garten - Anlage werden mit dem Thema „Harzer-Schmalspur-Bahnen“. Also wurde 1993 mit dem Bau meiner jetzigen Anlage begonnen.

Nach dem Niedergang von LGB-Nürnberg, haben sich Alte/Neue Anbieter geordnet.

U. a. Märklin-LGB, Piko G, Trainline45, Faller-Pola G, und div. Kleinanbieter

Stand / Aktuallisierung 23.05.2018